Gruppe 01- Baden-Württemberg

Kontaktdaten Gruppenleiterin:

Elly Mollenkopf

Röthof - Äussere Hinter Röt 3,

72793 Pfullingen

 

Telefon: 0 71 21 - 790 224, Handy: 0175 – 7834020

 


Gruppentreffen im Juni

 

Gruppentreffen der Gruppe Baden-Württemberg am 27.Juni 2021

 

Corona, Corona, Corona

Inzidenzwerte weit unter Norm veranlasste uns die DfC Gruppe 01 Baden Württemberg ein Gruppentreffen zu organisieren. Recht schnell sagten Elly und Walter Mollenkopf zu „dieses Erste“, sehr wichtige Treffen zu übernehmen. Der Röthof ein immer wieder beliebtes man könnte fast sagen ein sehr schön gelegenes Ausflugsziel. Fast ein Jahr war es her, als man sich zuletzt Live gesehen hat, umso schöner die Wiedersehensfreude. Man kam aus dem Fachsimpeln über dies und das kaum noch heraus. Flugtauben wechselten den Besitzer. Hans Ganz, Heinz Gerber und Martin Mörter mit Frau werteten unser allererstes Gruppentreffen in diesem Jahr mit ihrer Anwesenheit auf.

 

Verabscheideung des Gruppenleiters Jürgen Siebert, der aus privaten Gründen ausschied.

Nicht nur zum Klönen sondern wichtige Themen, die man besprechen und abstimmen musste, standen an. Ein wichtiger Versammlungspunkt, Ehrung Jürgen Siebert. Alle anwesenden wussten dass Jürgen Siebert aus persönlichen Gründen den DfC verlassen hat. Elly und ich, Fredi übernahmen die Ehrung. Jürgen war 15 Jahre lang der Gruppenleiter der DFC Gruppe 01. 15 Jahre die er organisiert oder mitorganisiert hat. Zahlreiche Gruppentreffen, Flugkastentreffen bis hin zu Rassenflugtagen in seiner Hand. Außerdem war er stets das Bindeglied zwischen unseren Gruppenmitgliedern und dem DFC. Bei der Übergabe des Geschenkkorbes und einer selbstgemachten Friedenstaube applaudierten alle anwesenden 17 Kunstflugtaubenfreunde. Ja da wurde es dem Jürgen schon mal warm ums Herz.

 

Der nächste Tagungspunkt, die Wahl zum Gruppenleiter, FK-Treffen und JHV.

Jürgen Siebert hatte sich zuvor bereiterklärt den Part des Wahlleiters, zu übernehmen. Es wurden Elly Mollenkopf und meine Wertigkeit vorgeschlagen, Es wurde auch in die Runde gefragt ob sonst noch jemand bereit wäre für dieses Amt. Nach kurzem Verharren wurde dann per Handzeichen abgestimmt. Neue erste Frau an der Spitze der DfC Gruppe 01 Baden Württemberg Ely Mollenkopf, Stellvertreter Fredi Liebgott.

 

Weitere Themen, die Internationale Deutsche Meisterschaft 2022 die unter der Regie der Gruppe 01 stattfinden soll/wird. Ein Vorschlag von Fredi in der Gemeinde Ubstadt-Weiher (Ortsteil Weiher) würde sich ein Areal anbieten, das diese geforderte Infrastruktur bietet. Reitplatz, Fußballplatz und Hakofreunde plus die kulinarischen Genüsse, es wäre alles eng beieinander.

 

Ein weiteres Thema die anliegende DFC-Jahreshauptversammlung. Die durch das Corona-Virus verschobene wichtigste Versammlung des Clubs war durch die immer weiter sinkenden Inzidenzwerte greifbar. 2 Mitglieder der Gruppe haben sich bereiterklärt in 14 Tagen, der Versammlung beizuwohnen und die Gruppe 01 zu vertreten.

 

Hochflug in der EFU

Ein weiterer Punkt des Gruppentreffens, die Idee des EFU Präsidenten Franco Visona` den Hochflug innerhalb der Europäischen Flugroller Union zu etablieren. Seit dem 01.01.21 schon in der Probephase, drei Jahre soll dieser Versuch gelten. Spezielle Wertungsrichter, die geschult werden müssen, werden noch gesucht. Da die Wertungsabnahmen in den letzten Jahren stetig nach unten zeigen ein >Versuch< wieder etwas mehr Schwung in die Flugtaubenszene rein zu bringen. Ein Versuch ist es allemal wert.

 

Der gesellige Teil

Nicht zu vergessen die super vorbereiteten Gaumenfreuden von Rita Wöhr und Elly, mehrere Kuchen gab’s zur Auswahl. Mamorkuchen, Zitronenkuchen, Himbeertorte, Zopf, Butterbrezel Kaffee und Kaltgetränke. Herz was willst du mehr.

 

Auch von Elly vorbereitet ein Mittagsessen auf Rädern….. vier Essen standen zur Auswahl. Von Schni-po-sa bis hin zum Grillteller. Sehr, sehr lecker. Die Krönung des Tages…. es wurden zwei Neumitglieder gewonnen. Rita Wöhr, schon viele Jahre immer dabei wenn Hilfe gebraucht wird und der junge Herr Benjamin Nestel .der es mit dem Flugkasten fliegen versuchen will unter der Anleitung von Walter Mollenkopf füllte auch er einen Aufnahmeantrag aus. >Super> Herzlich Willkommen in der Gruppe und im DfC.

Last bud not least, ein...nein... das Highlight des Tages, Heinz Neugebauer packte nach der Mittagspause seinen Flugkasten aus. Drei seiner Orientalen stiegen gen Himmel. Was wäre so ein Treffen ohne Flugtauben. Gerade Heinz inzwischen 82 Jahre jung zeigte es uns allen, wie das geht. Traumhaft solche Kapriolen in Form von Überschlägen und Mühlen an diesem herrlich blauen Himmel. Nach Kaffee und leckerem Kuchen löste sich gegen Abend so ganz langsam das Gruppentreffen auf. Ein langer sehr schöner Tag so einstimmig in der Runde ging zu Ende. Einen ganz besonderen Dank hierfür an Elly & Walter. Hygienekonzept, Bestuhlung, Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Danke auch an Rita Wöhr für ihre große Unterstützung. Unser nächstes Gruppentreffen wird voraussichtlich Mitte September stattfinden, Einladung kommt... Was für ein schöner Tag

 

 Verfasser:

Fredi Liebgott Stellvertretender GL

 

Bilder vom Gruppentreffen

Ferienprogramm mit Kunstflugtauben

 

Unser Mitglied Fredi Liebgott noch im Berufsleben unterwegs, als Mitarbeiter der Stadt Bruchsal (40000 Einwohner)

 

Seitens meines Arbeitsgebers ist man an mich heran getreten, ob ich nicht Lust hätte im städtischen Ferienprogramm mit Kunstflugtauben teil zu nehmen. Da man gehört und auf Facebook gesehen hat, dass ich ganz besondere Tauben habe. Ohne langes nachdenken, habe ich sofort zugestimmt.

 

Da ich mir einige Wochen zuvor Lausitzer Elsterpurzler in Dun zugelegt habe, gingen meine Gedanken sofort in die Richtung einen Stich Lausitzer fliegen, Pfeifentauben fliegen und dann ging das überlegen weiter. Was kann man für Grundschüler aus der 1. bis zur 4. Klasse alles unternehmen, dass es eine kurzweilige Unterhaltung der Kids gibt? Zu meinem Glück gab es noch ein Gruppentreffen in Pfullingen bei Eli und Walter Mollenkopf. Da ich noch zu der Zeit zu wenige fluglustige Tauben hatte, die eine Pfeife tragen können, habe ich kurzerhand Walter mein Problem erläutert. Walter, selbst ein Unterhaltungsmagnet in Sachen Öffentlichkeitsarbeit, egal mit Schafen, Hunden oder seinen gefiederten Freunden den Tauben. Seine Rassenvielfalt wow, einfach nur Wow. Kurzerhand hatte ich eine Zusage… ein Körbchen voll Tauben mit nach Hause zu nehmen. 6 Mischlinge gezüchtet aus Takla, Usbeken, Indische Pfautauben, Diebeskröfer eve. noch Broder Purzler gingen an dem Tag mit nach Forst. Hmm, also hatte ich 3 Wochen Zeit diese bei mir bzw. auf dem Flugkasten auszubilden. Zuerst mal die Gewöhnung an mich, dann Futter aus der Hand und last but not least, Freiflug mit Pfeifen und Einsprung in einen Flugkasten…Gesagt getan, der mich kennt, weiß dass es geklappt hat. Taubenpfeifenflug ist ein Höhepunkt den Kinder nicht so schnell vergessen werden.

 

Meine Herangehensweise bzw. Ablauf meines Ferienprogramms gestalte sich dann doch noch etwas schwieriger als zuvor angekündigt. Denn es sollten zwei Gruppen Kinder einmal 20 und nochmal 15 Kinder mittels Zug in die Ortschaft kommen, in der ich auch beruflich zu Gange bin. Plötzlich ein Anruf, es kam kein Zug, wir stehen hier am Gleis mit 20 Kindern und kein Zug?? Puhh, meine Antwort ganz spontan nehmt bitte den nächsten Zug und kommt mit allen 35 Kindern… Im Nachhinein muss ich sagen, war ich doch recht froh, dass dann doch alle 35 Kinder auf einmal kamen. 2 Stunden kurzweilige Unterhaltung mit lebenden Wesen in meinem Falle Tauben und 35 Kindern 5 Betreuer kein leichtes Unterfangen. Trotz allem Erleichert, umso mehr konnte ich mich in Sachen Kunstflugtaubensport und Tauben im Allgemeinen so richtig austoben. Vom Futter über die Haltung, die verschiedenen Rassen, Farben, Größen, Flugstile, Zucht und so weiter so weiter. Zwischendurch hatte ich noch ein Preisrätsel mit Gewinnen wie z.B. Taubenbücher und Tauben-Schlüssel-Anhänger angeboten und durchgeführt, auch ein Slalomlauf quasi einen Parcours mit echten Taubeneiern lies ich mir einfallen. Selbst einen zahmen weißen Mittelhäuser hatte ich als Zugabe dabei. Des Mittelhäusers Name Armin, seine Größe und Zutraulichkeit begeisterte alle Anwesenden Teilnehmer. Begeistern konnten aber auch meine 10 Lausitzer im Flug und als Highlight die frisch ausgebildeten Pfeifentauben, die ich von Walter Mollenkopf geschenkt bekam.

 

Alles in allem das Feedback ein Tag später allesamt total begeistert Gross wie Klein und es kam schon jetzt die Anfrage für das Ferienprogramm 2021. Hört, Hört..

 

 

 

Mein Anliegen an euch alle, tragt euer Hobby nach außen, egal wie und wo. Meinen Ausspruch kennt ihr ja, Kunsflugtauben kann Mann oder Frau fliegen, egal wo… überall.

 

Euer Fredi Liebgott